Rudresh Mahanthappa´s CODEBOOK feat. Vijay Iyer

Lindenhof „Da Paolo“, Kasernenstraße 20

Rudresh Mahanthappa (Altsaxophon)
Vijay Iyer (Piano)
Carlo de Rosa (Bass)
Dan Weiss (Schlagzeug)

Jazz voller Vitalität, Spiellust und Interaktion bietet das Quartett des Saxophonisten Rudresh Mahanthappa mit dem Pianisten Vijay Iyer. Die beiden US-Amerikaner (Jahrgang 1971), Söhne indischer Einwanderer, gehören zu den Jungstars der amerikanischen Jazzszene. Ihre Musik basiert auf komplexen rhythmischen Strukturen und findet die Balance zwischen klarer Form und improvisatorischer Freiheit. Ihr Album „Codebook“ (2006) wurde von der Kritik gefeiert.

Rudresh Mahanthappa spielt das Altsaxophon kraftvoll, sein Ton hat eine drängende Dichte. In seinen Soli baut er unaufdringlich rhythmische Pattern indischer Musik ein. Das gilt auch für Vijay Iyer, dessen Pianostil rhythmische und melodische Färbungen einbezieht in der Musik der südindischen Kulturregion Karnataka.
Rudresh Mahanthappa studierte am Berklee College of Music in Boston und an der DePaul University in Chicago. Als einflussreiche Musiker nennt er John Coltrane, Charlie Parker, aber auch unter anderen Bela Bartok. Er trat mit Musikern wie Dave Liebman, Greg Osby, David Murray, Jack DeJohnette und Steve Coleman. Coleman war es auch der Rudresh Mahanthappa und Vijay Iyer 1995 miteinander bekannt machte.

Iyer, der in Rochester im Umfeld indischer Einwanderer mit deren Musik und westlicher Klassik aufgewachsen ist, studierte Musik und promovierte an der University of California Berkeley und kam erst spät über die Rockmusik zum Jazz. Seit 1998 lebt er in New York.
Vijay Iyer in einem Gespräch (in Jazzthing): „Rudresh und ich gehören zur ersten Generation indischer Amerikaner. Wir waren früh getrieben von Identitätssuche. Wer wir wirklich sind, oder zumindest eine Ahnung davon , haben wir durch die Musik erfahren.“

» Weitere Informationen

Eintritt: 15,- € (Abendkasse)