NDR-Bigband

Städtisches Museum Braunschweig

1. Set: „The Beastie Bones“
Joe Gallardo, Dan Gottshall, Stefan Lottermann, Ingo Lahme (Posaunen)

2. Set: Spanische Nacht
Miles Davis / Gil Evans: “Sketches Of Spain“
Claus Stötter (Trompete), Leitung: Dieter Glawischnig

Die NDR „Bigband der Solisten“, eine der renommiertesten Jazz-Orchester in Europa, hat sich für die Spanische Nacht die Original-Arrangements der „Sketches Of Spain“ auf die Notenpulte gestellt, die Miles Davis mit dem Gil Evans Orchester 1960 eingespielt haben. Dabei gelang die Verbindung der authentischen Klang- und Gefühlswelt des Flamenco mit dem Jazz. Im Mittelpunkt steht das „Concierto de Aranjuez“ von Joaquin Rodrigo mit seiner emotionalen Kraft und seinem ohrwurmartigen Hauptthema. Und in den Flamenco-Stücken wie „Saeta“ und „Solea“ mit ihrer andalusichen Wehmut sah Miles Davis das spanische „Gegenstück zum Blues“.
Der Sound ist bis heute einzigartig: Gil Evans behandelte die große Jazzbesetzung wie ein Kammerorchester mit der Fähigkeit, zu swingen und zu improvisieren. In dieser modernen Tradition steht die NDR Bigband. Solist ist der Trompeter Claus Stötter, ein kühner Improvisator und brillanter Techniker, der sich auf eine sehr persönliche Weise vor dem „Über-Vater“ Miles Davis verbeugt.
„The Beastie Bones“ ist ein Posaunen-Spektakel der Extra-Klasse, bei dem die vier Posaunisten der NDR Bigband miteinander improvisieren. Die Amerikaner Joe Gallardo, der unter anderen in den Bands von Stan Kenton und Mel Lewis spielte, und Dan Gottshall (Jahrgang 1961), sowie die Deutschen Stefan Lottermann (Jahrgang 1965) und Ingo Lahme (Jahrgang 1974), der Bassposaune spielt. „Am Anfang habe ich spontan ein kleines Motiv in den Raum geworfen“, erzählt Joe Gallardo, „die anderen reagierten.Das haben wir nun ausgebaut.“

Eintritt: Abendkasse: 17 € (erm. 15 €), Vorverkauf: 14 € (erm. 12 €)