BLUE NOTE: A STORY OF MODERN JAZZ , ein Dokumentarfilm von Julian Benedikt

Universum Filmtheater Braunschweig, Neue Straße 8, Braunschweig

Die Initiative Jazz Braunschweig und das Universum-Filmtheater präsentieren:

BLUE NOTE: A STORY OF MODERN JAZZ , ein Dokumentarfilm von Julian Benedikt

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 19 Uhr im Universum-Filmtheater mit anschließendem Livekonzert.

Es gibt viele Berührungspunkte zwischen Jazz und Film: Jazz als Filmmusik oder Dokumentarfilme, die sich dem Jazz widmen.
Nachdem das Universum-Filmtheater wieder eröffnete und dort die monatliche Musik- und Film-Reihe „Sound on Screen“ gestartet wurde, soll es dort jährlich eine oder zwei Gemeinschaftsveranstaltungen des Universums und der Initiative Jazz Braunschweig geben, die sich Jazz und Film widmen. Einen weiteren Höhepunkt bietet dabei eine Anschlussveranstaltung im Szenecafé Riptide, Handelsweg, mit Livemusik.

Das erste Kooperationsprojekt dreht sich um den Dokumentarfilm „Blue Note: A Story of Modern Jazz“. Der Film wird am 13.10. ab 19 Uhr im Universum gezeigt. Er handelt von der Geschichte des bekannten Jazz-Lables „Blue Note Records“ und beinhaltet neben vielen Originalausschnitten auch Interviews mit berühmten Musikern.
Nach der Filmvorführung geht es weiter im Café Riptide, Handelsweg: Eine Ausstellung mit Original-BlueNote-Plattencovern aus der Sammlung von Thomas Geese wird mit Livejazz des Duos Krome (sax) und Rumpel (dr) eröffnet. Die beiden Musiker stammen aus dem Rhein-Main-Gebiet und improvisieren zu Original-Stücken des Lables.

» Weitere Informationen